logo          Bilderkabinett

Start
Kabinett
Balsamine
Exkursion
Intermezzo
Lockstoff
Chinaphilosoph
Ausstellungen
Kontakt


Martin Keßner   Martin Keßner

  geboren 1958 in Bochum.

  Studium Objektdesign 
  FH-Dortmund,

  bei Prof. Werner Nöfer
  und Prof. Piet
Moog,
   Abschlußdiplom 1990.

  Bühnenbildassistenz am
  Schauspielhaus Bochum
  von 1991 bis 1993.

  Lebt in Bochum und arbeitet als
  Krankenpfleger.


Bilder entstehen zuerst im Kopf und dann auf dem Papier.

Phantasie, Traum, Wahrnehmung, Pelemele aus Augenblicken...

und dann, auf dem Papier, etwas Einzigartiges.
Der fliegende Robert

der fliegende Robert -
kein oben, kein unten, also spring




bajazzo


Die Entscheidung zum erkennbaren Motiv, zur narrativen Malerei folgt vielleicht dem Bedürfnis des Menschen, Geschichten zu erzählen. Jede Geschichte hat ihren besonderen Inhalt und dem entspricht der malerische und zeichenhafte Charakter des Bildes. Die Chance des Autors besteht darin, dass er zumindest auf dem Papier alles darf. Das sollte er mutig nutzen bis an die Grenze seiner Glaubwürdigkeit, die er nicht verliert,
 solange er bei dem bleibt, was er kann!


Zufällige Begegnungen

roter hund

roter Hund       40 x 30 cm      2003

Begegnung mit Bildern …
Rilke's Panther hinter Stäben, Fragonard's Flamingoscharen oder sein“Mädchen mit Hund“, Asphodelen bei Matisse, Spiegelbilder des Narziss,
Metamorphose Mensch-Tier-Pflanze, vegetatives Bewußtsein, Entwicklung rückwärts,
 „ich wäre gern geflogen“ Prinz Vogelfrei,
im Bild  endet die Flucht vor der Funktion,
Abbild-Totemtier-Verwandlung im Traum.


Nach oben

Copyright by Martin Keßner.
Alle Rechte vorbehalten. Keine Bild- und Textnutzung
ohne vorherige Absprache mit dem Urheber!